Jürgen Landmann ~ Abenteuer Outdoor
Jürgen Landmann ~ Abenteuer Outdoor

Marokko 2010 - Rabat

Tourbericht

Ehrenwache am Königsgrab
Kein Touristenviertel

 

 

 

 

Unser nächstes Ziel war die Hauptstadt Marokkos mit nur 800 000 Einwohnern. Den Weg nach Rabat bewältigten wir im pünktlichen und sehr sauberen Zug. Diese Stadt ist mit Casablanca nicht zu vergleichen. Sie wirkt von der Architektur her viel älter und traditioneller.

Handwerker bieten ihre Dienste an

 

 

 

 

Uns zog es als Erstes wieder in die Altstadt, die Medina. Zahllose ansässige und fliegende Händler prägen ein buntes Gewimmel. Am Rande des Marktes bieten Handwerker, wie Maler und Klempner ihre Dienste an. Werben am Straßenrand mit aufgestellten Utensilien und hoffen auf einen Auftrag.

Sankt Peter Kathedrale

 

 

 

 

Eine der Sehenswürdigkeiten in Rabat ist die Sankt-Peter-Kathedrale, hier wird der christliche Glaube gepflegt.

Auch dies ist ein Zeichen für die Weltoffenheit dieses muslimischen Landes.

Hier ruht König Hassan

 

 

 

 

Nur 30 Gehminuten von hier findet man das Mausoleum. Im, auf einem ehemaligen Tempel, neu errichteten, antik anmutenden Bau, steht der Sarg des ersten marokkanischen Königs, bewacht von der Leibgarde in traditionellen Gewändern.

Bei Ebbe

 

 

 

 

Besonders interessant für meine abenteuerlustigen Kinder Vanessa und Sebastian war der Ozean. Bei Flut gab es eine unbeschreiblich starke Brandung mit riesigen Wellen. Bei Ebbe konnten die Zwei stundenlang im trockengelegten Riff stöbern und fischen. Seeigel, riesige Muscheln und alles, was ein Ozean so hervorbringt, konnte erforscht werden.

Bei Ebbe
Letzter Abend in Rabat

 

 

 

 

In Erinnerung wird wohl auch das Mittagessen, welches meine Beiden in der Krone eines Drachenbaumes im botanischen Garten zusammen mit einigen marokkanischen Kindern verspeisten, bleiben.

Ebenso wie das allabendliche Bummeln und Spielen unter Palmen inmitten wunderschöner Wasserspiele in Rabats Innenstadt. So wurde uns die Zeit nie lang, bis wir mit dem Zug nach Marrakech reisten.

 

Aktualisiert am 25.06.2017

3 Jahre verschollen!!!

Meine Postkarte aus dem Kaukasus

Von mir "getestet"

Trekkingfachgeschäft
SummitClimb Gemeinsam zum Gipfel
Erlebnisreisen
Immer gut informiert
Abenteuer Sport mit Stefan Nestler
Abenteuer und Lernen in der Natur
Shoppen und Helfen

Buchtipps

Lincoln Hall
Gerlinde Kaltenbrunner
Peter Habeler
Jon Krakauer
Matthias Falke