Jürgen Landmann ~ Abenteuer Outdoor
Jürgen Landmann ~ Abenteuer Outdoor

Expedition Pik Lenin 7134m - Kirgistan

14.08.2021

Letzter "Logbucheintrag"
Heute morgen fliegen wir von Osh nach Bishkek und kommende Nacht weiter nach Hause.
Ich möchte mich bei Diamir Erlebnisreisen, Dresden und bei allen Expeditionsteilnehmern für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken.
Herzlichst, euer Lander

13.08.2021

Es ist an der Zeit auf Wiedersehen zu sagen, gen Heimat zu reisen. Eine unglaublich schöne Erfahrung in atemberaubender Landschaft mit tollen Bergkameraden geht zu Ende. Herzlichen Dank an alle die mich bei diesem Erlebnis unterstützt und begleitet haben.
Good bye Lenin

12.08.2021

Den heutigen Tag im Basislager nutzen alle zum sortieren und trocknen der Ausrüstung. Wir packen für die morgige Abreise nach Osh. Die Bilder sind vom Aufstieg ins Gipfellager und der Besteigung der 6148m hohen Razdelnaya.

11.08.2021

Die letzte Nacht im ABC habe ich gut verbracht. Bevor ich mich auf den Weg ins Basislager mache gibt es wie versprochen einige Eindrücke vom Aufstieg ins Hochlager vor einigen Tagen.

10.08.2021

Nach den Tagen am Berg braucht es nicht viel um einen Menschen glücklich zu machen, einen Ofen, eine Toilette mit Dach...
Wenn es dann noch eine Gipfeltorte gibt, hmmm, lecker.

10.08.2021

Wir haben es geschafft. Am Montag gegen Mittag standen wir zu fünft auf dem Gipfel des 7134m hohen Pik Lenin. Momentan sitzen wir alle gesund im ABC. In den nächsten Stunden und Tagen gibt es dann noch Bilder von unterwegs.

06.08.2021

Heute ist unser letzter Ruhetag im vorgeschobenen Basislager. Kommende Nacht brechen wir gegen 3.00 Uhr Richtung Hochlager auf. Zunächst erwarten wir zwei schnee- und windreiche Tage um bis auf 6100m aufzusteigen. Für den Montag als Gipfeltag hoffen wir auf freundlicheres Wetter. Kurz nach Mitternacht werden wir dann die längste und schwerste Etappe dieser Expedition in Angriff nehmen.

04.08.2021

Heute erster Ruhetag in vorgeschobenen Basislager. Die letzte Nacht hat uns 30cm Neuschnee beschehrt. Nachdem die Zelte von ihrer Last befreit sind ist Zeit für angenehme Dinge.
Liebe Grüße in die Heimat, allen geht es gut.

03.08.2021

Nach zwei Nächten im Hochlager und einem Ausflug ins Gipfellager ist die gesamte Gruppe zur Regeneration wieder ins vorgeschobene Basislager abgestiegen. Mindestens morgen ist Ruhetag. Dann entscheidet der Wetterbericht über die weitere Taktik.

01.08.2021

3.00 Uhr Aufbruch ins Camp 1

31.07.2021

Heute haben wir als letzte Vorbereitung den 5130m hohen Yukhin bestiegen, eine sehr schöne Tour. Für den morgigen Aufstieg ins Hochlager bekamen alle Teilnehmer ihre Verpflegung, Kocher, Gas und alles was für eine Besteigung unverzichtbar ist. 3.00 Uhr ist wecken.

30.07.2021

Letzte Nacht hat es uns etwas eingezuckert, hier absolut kein Problem. Weiter oben allerdings steigt die Lawinengefahr. Die Aufstiegsspur musste um einiges nach rechts verlegt werden. Heute war Zeit für Gletschertrainig und Einweisung Kocher und Funkgeräte. Das Wetter hat noch Luft nach oben. Ein paar Tage ist ja noch Zeit.

29.07.2021

Wir haben den Weg ins vorgeschobene Basislager geschafft. Alle sind gut auf 4430m angekommen.

29.07.2021

Heute morgen zeigt sich der Lenin strahlend schön. Nach dem Wiegen der Packsäcke und viel lauter Feilscherei geht es auf den 7 stündigen Weg ins vorgeschobene Basislager.

28.27.2021

Wir haben heute unseren zweiten Akkli Ausflug gemacht. Mit 8 Gästen erreichte ich den 4700m hohen Pik Pedrowski, eine schöne Tour trotz schwieriger Bedingungen. Morgen früh ziehen wir ins vorgeschobene Basislager um.

27.07.2021

Heute erster Akklimatisationsausflug auf 4040m. Die ganze Gruppe ist in sehr gutem Zustand.

26.07.2021

Nach gut fünfstündiger Fahrt erreichen wir über eine zuletzt weglose Strecke unser Basislager Atschik Tasch auf 3600m. Allen geht es gut.

25.07.2021

In Osh Besichtigung des Salomonfelsen mit Museum und der winzigen Babur Moschee. Einkauf lokaler Spezialitäten und Besuch des Roten Platz.

24.07.2021

Die Gruppe ist komplett und fliegt von Bishkek nach Osh.

18.07.2021
 
Lange hat es gedauert, doch nun darf ich endlich wieder in die weite Welt. Bergsteigen!
In wenigen Tagen fliege ich nach Kirgistan. Da darf ich für den Reiseveranstalter Diamir aus Dresden eine Expedition auf den Pik Lenin leiten. Dieser Tage kam schon die Hochlagernahrung für die ganze Truppe an, 30kg!!!

Aktualisiert am 21.08.2021

3 Jahre verschollen!!!

Meine Postkarte aus dem Kaukasus

Von mir "getestet"

Trekkingfachgeschäft
SummitClimb Gemeinsam zum Gipfel
Ein verlässlicher Partner
Erlebnisreisen
Immer gut informiert
Abenteuer Sport mit Stefan Nestler
Abenteuer und Lernen in der Natur
Shoppen und Helfen

Buchtipps

Lincoln Hall
Gerlinde Kaltenbrunner
Peter Habeler
Jon Krakauer
Matthias Falke